Champions League 2010

Morgen, Samstag, den 22.05.2010:

Die Rückkehr der Schwarzen Bestie

ob Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!
...aber erst kommen die Russen dran...

21.05.2010, Eishockey WM und Fußball Champions League Finale

Eishockey-WM Halbfinale gegen Russland oder CL-Finale Bayern vs. Inter?
Keine einfache Entscheidung für einen sportlichen Zwitter. Ein Blick ins Fernsehprogramm löst den Konflikt: Die Eishockey-Partie in Köln beginnt schon um 18:00 Uhr, das Spiel in Madrid erst um 20:45. Und da Boris Becker ganz sicher nicht in Wimbledon aktiv sein wird - beim Tennis weiß man ja nie so genau, wie lange es dauert - dürfte es morgen also keine Terminprobleme geben.
Mal abgesehen vom Wetter, versteht sich: Es soll schön werden. Blauer Himmel, Sonne satt und angenehme 25 Grad. Wie erkläre ich also meiner Frau, dass ich am Pfingstsamstag vom frühen Abend an bis Mitternacht angespannt vor der Kiste hocke und möglichst nicht belästigt werden möchte? Und wie die Müdigkeit und Erschöpfung am TAG DANACH, mit zwei so schweren Spielen in den Knochen?

Zurück zum Wesentlichen: Es bleiben also gut 2 1/2 Stunden, um die Russen wegzuhauen. Das müsste - jedenfalls von der Zeit her - reichen, es sei denn - was ja wohl schon eine absolute Ober-Hammer-Riesen-Sensation wäre - es geht in die Verlängerung oder kommt gar noch zum shootout - dann könnte es knapp werden. Die Keilerei nach der Partie kann ich dann wohl vergessen. Das wäre bedauerlich.

Wie immer es beim Eishockey ausgeht, danach ist dann erstmal die größte Unsicherheit vorüber: Zumindest das Spielgerät werden wir beim Fussball endlich wieder relativ zweifelsfrei lokalisieren und die verschlungenen Pfade und Wege, die es nimmt, mit bloßem Auge und lange vor der Zeitlupenwiederholung mitverfolgen können. Fragt sich nur, ob das Gerät selbst den rechten Weg kennt und weiß, wo es hingehört... (ins Inter-Gehäuse natürlich!).
Im Moment zweifel ich nicht daran, dass der Ball weiß, was er zu tun hat. Ich bitte Sie: La Bestia Negra gastiert in Madrid!
Bei insgesamt 9 Auseinandersetzungen zwischen Real Madrid und Bayern München triumphierten die Bayern nicht weniger als 5 mal! In Zeiten von knappen Wahlausgängen ist das eine eindeutige Angelegenheit, die absolute Mehrheit! Fragen Sie unsere Volksparteien! Darüber hinaus haben die Bayern bereits 2 x in Madrid gewonnen, und wie wir alle wissen, sind aller guten Dinge 3. Und außerdem Bremer Recht. Was soll da also noch schiefgehen?
Ach so, es geht ja gar nicht gegen Madrid. Wir spielen ja gegen Inter. Hmmm... Nur keine Panik, es wird noch besser: 2 x kreuzten Inter Mailand und Bayern die Säbelbeine in europäischen Wettbewerben, 1 x Champions League und 1 x Euro League. Und beide Male behielten die Münchner in der Addition der Spiele die Oberhand. 1988 im damals noch als UEFA-Cup bezeichneten Wettbewerb kamen die Münchener sogar nach einer 0:2 Heimniederlage noch eine Runde weiter, da sie das Rückspiel in Mailand mit 3:1 Toren gewannen. Aufgepasst? Dann wissen Sie ja noch, wie es sich mit allen guten Dingen verhält und wie mit dem Bremer Recht. Kann also nix schiefgehen.
Im Moment zweifel ich nicht...

Nachtrag: Die Eisadler unterlagen der Sbornaja nach großem Kampf durch ein Tor in der vorletzten Minute mit 1:2 Toren, die 'Schwarze Bestie' schrumpfte im Finale zu einem harmlosen Kaninchen und war beim 0:2 gegen abgezockte Profis von Inter Mailand (ohne einen einzigen Italiener in der Startelf...!) chancenlos.
Ja gut, ähhh...

 

Eisadler bezwingen Hopp Schwyz

Deutschland im Halbfinale

20.05.2010, Eishockey WM 2010 in Deutschland

In einem spannenden und in den letzten Minuten hochdramatischen Spiel setzen sich die Deutschen Eisadler gegen die favorisierte Schweizer Auswahl mit 1:0 Toren durch.
Disziplin und unbändiger Kampfgeist, ein starkes 2. Drittel sowie der unbezwingbare Goalie Dennis Endras bildeten die Grundpfeiler des Erfolges. Und auch die Torpfosten standen nicht nutzlos herum, sondern versperrten dem Puck gleich vier mal den Weg ins deutsche Tor.
Nach dem Abpfiff zettelten frustrierte Schweizer Spieler eine handfeste Schlägerei an.
Trotz des Ausscheidens aber auch Glückwunsch an die Schweiz für eine gute WM mit Siegen u.a. gegen Kanada und Tschechien. Die jahrzehntelange Aufbauarbeit der Eidgenossen trägt allmählich Früchte. Wäre schön, wenn irgendwann einmal auch ein herausragendes Turnierergebnis erzielt würde...

Im Halbfinale stehen sich nun in einem echten Klassiker Schweden und Tschechien gegenüber, während es für die deutschen Kufencracks gegen Russland geht, die sich mit beeindruckenden Leistungen im Verlauf des Turnieres zum Titefavoriten aufgeschwungen haben.
Das wird nicht einfacher. Aber wer nicht an Wunder glaubt, ist bekanntlich kein Realist... ;)

 

 

cms: w3easy | webdesign: w3nord

fangdaslicht.net | online games kostenlos spielen

links | partner | kontakt | impressum